*
socials_wahlseite
Menu
Home Home
Terminanfragen Terminanfragen
Events / Kurse Events / Kurse
Wissens-Check Wissens-Check
Infos bestellen Infos bestellen
Metall-Lexikon Metall-Lexikon
Ausstellungen Ausstellungen
Kunstmarkt Giswil'11 Kunstmarkt Giswil'11
TURBINE Giswil '11 TURBINE Giswil '11
Schlössli Bönigen '10 Schlössli Bönigen '10
Altjahrsausstellung '09 Altjahrsausstellung '09
Künstlerportraits Künstlerportraits
Gästebuch Gästebuch
KGA '12 KGA '12
Mietwerkstatt? Mietwerkstatt?
Preise Preise
Mietbedingungen Mietbedingungen
Spezialteile Spezialteile
Reparaturen Reparaturen
Kunstobjekte Kunstobjekte
Bildergalerie Bildergalerie
Kontakte/Adresse Kontakte/Adresse
Mietanfragen Mietanfragen
Pressespiegel Pressespiegel
Links Links
Sitemap Sitemap
Shop Shop
Skulpturen-Shop Skulpturen-Shop
Skulpturen Skulpturen
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
RSS

SVP Interlaken

Unsere Umfrage zum Abstimmungsergebnis vom 9. Februar 2014 ist abgeschlossen.


Ungefähr 160 Bürger nahmen sich die Zeit, uns ansatzweise aufzuzeigen, was denn zur klaren Ablehnung geführt hat. Die Resultate werden derzeit aufgearbeitet und demnächst publik gemacht.

Neues vom "Des-Alpes-Areal"

Zonenplan- und Baureglementsänderung „ZPP Des Alpes“ mit Änderung Überbauungsordnung Nr. 8a „Kongresssaal“ sowie Überbauungsordnung Nr. 15 „Des Alpes“

Am 23. Januar 2013 um 19:00 Uhr hat in der Aula der Sekundarschule Interlaken die offizielle Orientierung über die momentanen Planungen des Des Alpes Areals stattgefunden. Ich habe mich über das schon weit entwickelte Konzept informieren lassen und dabei sind mir aus dem Publikum folgende Kritikpunkte besonders aufgefallen: 

  1. Ich kann den Unmut gegen die Fällung des schönen Mammutbaumes verstehen, er ist wirklich ein schöner Baum, aber ein zukunftsorientiertes Projekt, welches sicher sorgfältig abgewogen für Interlaken viele Vorteile bringt, sollte man nicht wegen dem alten Baumbestand verzögern oder verhindern. Ich würde vorschlagen, das edle Holz des Mammutbaumes in die Renovation des Des Alpes Gebäudes einzuarbeiten als Lounge, oder Bar, oder ein hübsches Sääli im Hotel? Es gibt übrigens

    mehr...

Um- und Neubau Werkhof Interlaken

Dieses Wochenende stimmen wir über ein zukunftsweisendes Projekt ab.


Bitte stimmt dem Um- und Neubau des Werkhofs Interlaken zu.
Die 1. Phase ist bei allen Parteien unbestritten. Es herrscht Handlungsbedarf. Zudem kann mit dem Baubeginn auch das von der GVB zurückgehaltene Geld vom Reithallenbrand im Umfang von 970'000.- Fr. ausgelöst werden.

Vor der Auslösung von Phase 2 muss das Geschäft nochmals in den GGR und kann dort allenfalls gebremst werden, wenn die finanzielle Lage dies erfordern würde. Vor Phase 2 muss allerdings zuerst die Feuerwehr aus dem bestehenden MZG ausziehen und den eigenen Werkhof gebaut haben. Möglicherweise fliesst da noch viel Wasser die Aare runter.... wie man so sagt.

Das überparteiliche Komitée Pro Werkhof aus EVP, Grüne, SP und SVP ist sich der Notwendigkeit der Investitionen bewusst und empfiehlt das Projekt als ganzes zu bewilligen.


Die Ablehnung der FDP für das Gesamtprojekt würden wir als "Salamitaktik"    mehr...

31. Oktober 2012, Restaurant Kreuz, Belp

Die Delegierten der Sektion Interlaken, Heinz Burkhart und Franz Christ haben an der DV in Belp teilgenommen. Folgendes ist zu berichten:


1. Begrüssung durch Kantonalpräsident Rudolf Joder. Zur Eröffnung der Versammlung spielt die Musikgesellschaft Belp den Berner Marsch...
2. Änderung des Tierseuchengesetzes
Sinn und Zweck, mehr Schutz und Prävention im globalisierten Tierverkehr. Neue zusätzliche Risiken, durch Klimaveränderungen, welche nun auch in gemässigten Zonen in Erscheinung treten könnten. Es braucht mehr Schutz für Tier und Mensch, im Sinne der Volksgesundheit.  Weitere Details gem. Skript Rudolf Joder.
Der Vorstand hat einstimmig die Ja-Parole beschlossen. Sein Vortrag pdf-File hier...

Negative Stimmen: Der Tierhalter kann gegen seinen Willen zur Mithilfe gezwungen werden. Zentralisierung und blanko Check für Bundesrat, bilaterale Verträge in diesem Bereich können abgeschlossen werden. Die Landwirtschaftskammer ist ebenfalls

    mehr...

Restaurant Reithalle Thun EXPO
Begrüssung und Eröffnung durch Kantonalpräsident Rudolf Joder, Nationalrat, Belp

 

Es sind 254 Delegierte anwesend.

Die anstehenden kantonalen Abstimmungen seien die wichtigsten in der ganzen Legislatur. Im Zusammenhang mit der erneuten Abstimmung über die Senkung der Motorfahrzeugsteuern fragt er sich, wieso der Regierungsrat des Kantons Bern nicht in der Lage sei, demokratische Entschiede zu respektieren und durchzusetzen. Ein weiteres Beispiel sei die neue Initiative über die Änderung der Kantonsverfassung und des Gemeindegesetzes, welche den zu Zwangsfusionen verknurrten Gemeinden durch Kürzung des Zahlungsausgleichs Druck aufsetzen will. Ein weiteres Beispiel sei die Ungleichbehandlung in der erneut aufgeworfenen Jura-Frage. Im Kanton Bern dürfen nur die südjurassischen Bezirke darüber abstimmen, und im Jura der ganze Kanton.
Ist das Demokratie?


Kant. Abstimmungsvorlagen – Parolenfassung


Optimierung der Förderung von    mehr...
bottom copyrights 3800
 Webdesign B&A SERVICES - Interlaken | www.jfc-online.ch
  Worldsoft CMS - einfach, schnell, benutzerfreundlich   |   © jfc 2014 | KontaktSitemap   
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail